Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Aktuelles > Bericht
 

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

22. Februar 2013

foto

Was tun, wenn es brennt?

Ruhe bewahren und alarmieren
Ruhe bewahren und Panik vermeiden ist das oberste Gebot! Alarmieren Sie als erstes die Feuerwehr (Tel. 118) und informieren Sie klar ber Name, Adresse, Telefonnummer und den Umfang des Brandes.

Personen in Sicherheit bringen
Wenn es brennt, zhlt jede Sekunde. Es ist keine Zeit, Wertgegenstnde und Habseligkeiten zusammenzusuchen oder die Kleidung zu wechseln. Im Notfall reicht das Pyjama, ein Trainer oder der Bademantel. Wird das Feuer gross, versuchen Sie nicht, es zu bekmpfen. Die Feuerwehr ist dafr ausgerstet und ausgebildet. Wenn Sie erst einmal in Sicherheit sind, gehen Sie nicht mehr zurck, um noch etwas zu holen. Das kann lebensgefhrlich sein!
Die Rettung von Menschenleben ist weit wichtiger als die Bekmpfung des Brandes. Zunchst mssen alle Personen aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Dabei sollten Sie besonders auf verletzte, kranke, alte oder behinderte Menschen achten und diesen helfen, sich in Sicherheit zu bringen. Informieren Sie die Feuerwehr sofort ber Personen, die sich noch im Gefahrenbereich befinden. Ist ein Raum bereits verraucht, bleiben Sie in Bodennhe und kriechen Sie in Sicherheit, denn die giftigen Gase sammeln sich zuerst unter der Decke und fllen den Raum von oben nach unten. Bentzen Sie keine Aufzge – es besteht dort Erstickungsgefahr durch Brandrauch. Nehmen Sie immer das Treppenhaus.
Wenn mglich, schliessen Sie vor dem Verlassen alle Tren, um eine Ausbreitung von Rauch und Feuer zu verhindern. Damit dmmen Sie den Brand ein und sichern sich und anderen den Fluchtweg. Sollte das Feuer Ihnen den Fluchtweg bereits abgeschnitten haben, schliessen Sie ebenfalls die Tr und machen sich am Fenster durch Winken oder Rufen bemerkbar.

Der Feuerwehr helfen
Warten Sie an der Strasse auf die Feuerwehr und weisen Sie den Weg zu Ihrem Haus. Sorgen Sie dafr, dass die Zufahrtswege frei bleiben.
Versuchen Sie, Schaulustige und unbeteiligte Personen vom Brandort fernzuhalten, um die Lscharbeiten nicht zu behindern. Informieren Sie die Einsatzkrfte der Feuerwehr, ob eventuell Personen vermisst werden und wo es wie stark brennt. Fr die Feuerwehr ist es wichtig, einen Ansprechpartner mit Kenntnissen ber die rtlichen und personellen Gegebenheiten zu haben.

Oft reicht schon eine Lschdecke
Versuchen Sie, den Brand zu bekmpfen, um eine grssere Ausdehnung zu verhindern, aber begeben Sie sich deswegen niemals in unntige Gefahr. Viele Brnde knnen vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelscht oder eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Achten Sie immer auf den richtigen Einsatz der Mittel. Einen Fettbrand in einer Pfanne lschen Sie am schnellsten, wenn Sie das Feuer einfach mit einem Topfdeckel oder einer Lschdecke ersticken. Notfalls nehmen Sie eine nasse Wolldecke. Kleine und noch im Entstehen begriffene Brnde lassen sich oft mit einer Lschdecke oder dem Feuerlscher sehr schnell bekmpfen.

Prventive Untersttzung
Wir helfen Ihnen gerne bei der Beschaffung von kleinen Feuerlschern, Lschdecken oder Rauchmeldern. Gerne erklren wir Ihnen auch den Umgang mit diesen Gerten, so dass diese in einem Ernstfall mglichst schnell und effizient eingesetzt werden knnen.
Wir haben fr Sie einige sinnvolle Produkte zusammengestellt, die Sie zum Vorzugspreis beziehen knnen.
Fr Fragen im Zusammenhang mit der Beschaffung und dem Umgang mit solchen Gerten steht Ihnen unser Materialwart Roland Belser unter der Telefonnummer 079 483 73 47 zur Verfgung.

Bitte zgern Sie auf keinen Fall, die Feuerwehr zu alarmieren (Tel. 118). Verlassen Sie sich nie darauf, dass es bereits jemand anders tut oder getan hat.

Dafr danken wir Ihnen. Ihre Feuerwehr.

Foto: © Edler von Rabenstein / Fotolia.com

Bericht: Feuerwehr Bergdietikon

Bekanntmachungen

Finanzausgleichszahlung frs 2019 steht fest
Die effektive Belastung betrgt rund 1,5 Mio. > mehr...

Strassenzustnde werden erhoben
Die Erhebung ermglicht die sinnvolle Planung der knftigen Unterhaltsarbeiten. > mehr...

Neue Auszubildende
Nach den Sommerferien gehts fr Jason Bello und Altin Hasani los! > mehr...

Erfolgreicher Lehrabschluss
Aron Spichiger durfte Ende Juni das eidg. Fhigkeitszeugnis entgegennehmen. > mehr...

Abgabe der Steuererklrung 2017
Bitte reichen Sie die berfllige Steuererklrung baldmglichst ein! > mehr...

Ersatzwahl Schulpflege
Wahlvorschlge knnen bis zum 12. Oktober eingereicht werden. > mehr...

Bergdietiker spenden fleissig Kleider
Letztes Jahr kamen 16000 kg Kleider zusammen! > mehr...

Lehrstelle zu vergeben!
Bewirb dich bis zum 5. August und werde Kauffrau bzw. Kaufmann EFZ! > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php