Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Energiestadt
Limmatstadt

Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

9. Mai 2022

foto

Bergdietikon: Veränderung an der Spitze

Der langjährige Gemeindeschreiber Patrick Geissmann verlässt Bergdietikon per Ende Juli und startet neu in Spreitenbach. Der Gemeinderat Bergdietikon bedauert den Weggang sehr und beschäftigt sich nun mit der Nachfolge.

Der langjährige Gemeindeschreiber Patrick Geissmann hat den Gemeinderat Bergdietikon am 28. April 2022 informiert, dass er nach 13-jähriger Tätigkeit als Gemeindeschreiber und Verwaltungsleiter Bergdietikon per 31. Juli 2022 verlassen wird. Er wird ab August 2022 die Stelle des Gemeindeschreibers in Spreitenbach übernehmen. Zu diesem Schritt habe ihn bewogen, dass er in Bergdietikon viele seiner Ideen einbringen und umsetzen konnte. Er hat zum Beispiel massgeblich die Digitalisierung der Verwaltung vorangetrieben. Zudem ist die gesamte Verwaltung in einer hervorragenden Verfassung. Das Team arbeitet engagiert und der Zusammenhalt ist sehr gut. Grössere Projekte während seiner Tätigkeit in Bergdietikon sind bereits abgeschlossen oder befinden sich auf gutem Weg, weshalb der Gemeinderat weniger auf seine Unterstützung angewiesen sei.

Seine Stellvertreterin, Tatjana Maggiulli, die ihrerseits die Stelle erst im März dieses Jahres angetreten hat, unterstützt ihn stark und hat sich bereits hervorragend eingearbeitet. Der Weggang aus Bergdietikon falle ihm sehr schwer, aber er sehe für sich in der neuen Herausforderung viel Entwicklungspotential und freue sich auf diese neue Aufgabe.

Der Gemeinderat Bergdietikon bedauert den Weggang von Patrick Geissmann ausserordentlich und bedankt sich schon heute herzlich für seinen Einsatz in Bergdietikon. Sein fachliches Know-how und Engagement, aber auch seine kollegiale, angenehme und hilfsbereite Art werden in Bergdietikon fehlen. Der Nachbarsgemeinde Spreitenbach, mit der Bergdietikon auf verschiedenen Ebenen eng zusammenarbeitet und die insbesondere den Oberstufenstandort stellt, wünscht man alles Gute und gratuliert zu diesem Schritt.

Der Gemeinderat Bergdietikon hat den Prozess der Nachfolgeregelung umgehend lanciert und informiert zu gegebenen Zeitpunkt.

Bild: Archiv Verwaltung



Patrick Geissmann verlässt die Gemeinde

Der langjährige Gemeindeschreiber beginnt seinen neuen Job im August – warum das eine Rückkehr ist und was Oetwil damit zu tun hat. Wer in Bergdietikon auf Geissmann folgen wird, ist noch offen. «Der Gemeinderat Bergdietikon hat den Prozess der Nachfolgeregelung umgehend lanciert», heisst es.

Es geht bergab. Am 3. Mai haben die Angestellten der Gemeinden Bergdietikon und Spreitenbach erfahren, dass der Bergdietiker Gemeindeschreiber Patrick Geissmann nach Spreitenbach wechselt. Der 40-Jährige tritt dort im August die Nachfolge von Jürg Müller an. Die beiden Nachbargemeinden vermeldeten die Mutation am Mittwoch per Pressemitteilung. Geissmann hatte den Bergdietiker Gemeinderat am 28. April informiert.

Es ist ein Top-Transfer für Spreitenbach. Der dortige Gemeinderat schätzt sich laut Mitteilung glücklich, «einen sehr qualifizierten und versierten Gemeindeschreiber gefunden zu haben». Und er ist überzeugt, dass Geissmann sich «mit voller Kraft und Engagement ins Amt einbringen und mithelfen wird, die Gemeinde Spreitenbach weiterzuentwickeln». Es ist auch eine Rückkehr. Denn Geissmann ist in Spreitenbach aufgewachsen.

Die Gemeinde durch viele stürmische Zeiten geführt

Bergdietikon muss nun einen valablen Ersatz finden für Geissmann. Dieser kennt die Gemeinde – er wohnte eine Zeit lang selber dort – und ihre Politik bis ins Detail. Er war dabei, wenn die Wogen hochgingen – etwa beim Golfplatz Herrenberg, beim Land Rai oder beim Alterszentrum Hintermatt – oder wenn grosse Projekte ihren Abschluss fanden – etwa die neue Turnhalle oder die Sanierung der Bergstrasse. Geissmanns Dossierfestigkeit zeugt von jahrelanger Arbeit. Sie begann einst mit einer Lehre auf der Gemeindeverwaltung Würenlos.

Er folgte 2008 auf Urs Spörri

Nach weiteren Stationen wurde er im Oktober 2008 Gemeindeschreiber in Bergdietikon. 27-jährig, als jüngster Gemeindeschreiber der Region. Er folgte damals auf Urs Spörri, der nach 40 Jahren auf der Bergdietiker Gemeindeverwaltung in Pension ging. Spörri hatte übrigens seine Lehre auf der Gemeindeverwaltung Spreitenbach absolviert.

Im Sommer 2016 zog es Geissmann erstmals von Bergdietikon weg. Doch als sein Nachfolger noch während der Probezeit kündigte, holte Bergdietikon Geissmann zurück. Nun ist der Abschied definitiv.

Geissmann darf sich auf das modernste Gemeindehaus im Limmattal freuen. Spreitenbach baut derzeit ein neues Verwaltungsgebäude. Es soll im Herbst 2023 bezogen werden und ist auf 15’000 Einwohner ausgelegt. Zurzeit hat Spreitenbach rund 12’000 Einwohner. Bergdietikon hingegen hat viermal weniger, nämlich rund 3000.

Andere Grösse, andere Organisation. In Bergdietikon ist Geissmann der oberste Verwaltungsangestellte. In Spreitenbach nicht. Dort gibt es seit Februar 2022 einen Verwaltungsleiter. Der Job wurde neu geschaffen, um den Gemeindepräsidenten zu entlasten. Michael Grauwiler ist der Erste, der diesen Job ausübt. Er war davor Gemeindeschreiber in Meisterschwanden am Hallwilersee.

Noch mehr Domino-Effekt oder eine Beförderung

Ein Dominoeffekt spielt sich derzeit in den Limmattaler Gemeindeschreiber-Büros ab. Der erste Dominostein fiel im September 2021. Da wurde bekannt, dass Pierluigi Chiodini von Oetwil nach Bad Ragaz wechselt. Oetwil engagierte per 1. Mai 2022 Raffaele Briamonte, bisher für Neuenhof tätig. Neuenhof nimmt per 1. Juli 2022 den bisherigen Spreitenbacher Gemeindeschreiber Jürg Müller unter Vertrag. Die Lücke, die Müller hinterlässt, füllt nun also der bisherige Bergdietiker Gemeindeschreiber Patrick Geissmann. Wer wird seine Nachfolge? Wo fällt der nächste Dominostein? Oder wird die Stellvertreterin befördert?

Rückblick: Seit 2010 war Héliane Seiler die stellvertretende Gemeindeschreiberin von Bergdietikon. 2021 überraschte ihr Abgang. Nun ist sie zurück im Geschäft. Sie wird Gemeindeschreiber-Stellvertreterin in Fischbach-Göslikon im Bezirk Bremgarten, wie der dortige Gemeinderat letzte Woche bekannt gab. Seilers Nachfolgerin in Bergdietikon ist Tatjana Maggiulli. Sie hat per 1. März 2022 als neue Gemeindeschreiber-Stellvertreterin begonnen. Zuvor hatte sie bei der Stadt Dietikon gearbeitet. An der Fachhochschule Nordwestschweiz hat Maggiulli eine Gemeindeschreiber-Ausbildung abgeschlossen. Der Bergdietiker Gemeinderat windet ihr schon jetzt Kränze: Sie unterstütze Geissmann «stark» und habe sich bereits «hervorragend» eingearbeitet. So muss es tönen vor einer Beförderung.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Bergdietikon eine frische Kraft aufsteigen lässt. Das zeigt die Geschichte von Urs Spörri. Er wurde am 1. Mai 1968 Gemeindeschreiber-Stellvertreter und am 1. Februar 1969 wurde er zum Gemeindeschreiber befördert – als 23-Jähriger.

Über die Nachfolge von Geissmann lässt sich also spekulieren. Mehr aber nicht. «Der Gemeinderat Bergdietikon hat den Prozess der Nachfolgeregelung umgehend lanciert und informiert zu gegebenem Zeitpunkt», heisst es in der Pressemitteilung.

Fairplay: Bergdietikon gratuliert Spreitenbach

Kränze windet der Bergdietiker Gemeinderat natürlich auch Geissmann. Er habe viele Ideen einbringen und umsetzen können, heisst es in der Mitteilung. Geissmann habe etwa massgeblich die Digitalisierung vorangetrieben. Die Bergdietiker Verwaltung sei in einer «hervorragenden Verfassung» und der Zusammenhalt sei «sehr gut». Während Geissmanns Zeit seien grössere Projekte abgeschlossen oder auf guten Weg gebracht worden. Der Weggang falle ihm nun «sehr schwer», aber er sehe für sich in der neuen Herausforderung «viel Entwicklungspotenzial» und freue sich auf diese neue Aufgabe, wird der Gemeindeschreiber in der Mitteilung zitiert.

Der Gemeinderat Bergdietikon bedauert seinen Abschied ausserordentlich und dankt ihm herzlich. «Sein fachliches Know-how und Engagement, aber auch seine kollegiale, angenehme und hilfsbereite Art werden in Bergdietikon fehlen.» So gross der Abschiedsschmerz im Bergdietiker Gemeindehaus nun allenfalls sein mag, der Gemeinderat nimmt den Kollegen im Tal den Top-Transfer nicht übel. Er gratuliert Spreitenbach sogar zu diesem Schritt und wünscht den Nachbarn alles Gute.

Einer guten Zusammenarbeit zwischen den Nachbargemeinden sollte also auch künftig nichts im Wege stehen. Sie sitzen in vielerlei Hinsicht im gleichen Boot – drei Beispiele: Bergdietiker Schüler gehen in Spreitenbach in die Oberstufe, man hat mit der Regionalpolizei Wettingen-Limmattal die gleiche Kommunalpolizei und seit neustem auch die gleiche Spitex.

Limmattaler Zeitung vom 5. Mai 2022 (David Egger)

Bekanntmachungen

Abstimmungsresultate
Abstimmungsresultate über den Urnengang vom Sonntag, 15. Mai 2022. > mehr...

Anfang Mai gehts los
Die Bauarbeiten am Land Rai starten schon bald, als Erstes die Massnahmen zur Hangsicherung. > mehr...

Einbürgerungsgesuch
Daniel Hegener möchte sich einbürgern lassen. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

https://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php