Home > Kirche > Kath. Kirchgemeinde > Bericht

Kath. Kirchgemeinde: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

6. Dezember 2016

Gast und Gastgeber zugleich

Ihren Glauben trugen die Christen hinaus in alle Welt, gründeten Gemeinden und waren schnell in allen Teilen des römischen Reichs und darüber hinaus präsent. Über Jahrhunderte hinweg entwickelte sich aus diesen Anfängen heraus unter anderem die römisch-katholische Kirche so, wie wir sie heute kennen. Auf dem ganzen Globus ist sie in fast allen Sprachen zu Hause. Mit kleinen regionalen Unterschieden ist sie in ihrer Form des Gottesdienstes einheitlich zu erkennen. Ganz gleich, wo man als Katholik hinfährt, man kann dem Gottesdienst in der fremden Sprache folgen und in der eigenen mitfeiern. So gibt die Kirche überall etwas Heimat.

Heimat im Glauben zu finden, war für die Menschen mit der aufkommenden Mobilität wichtig. Kamen sie in ein Land, dessen Sprache sie nicht kannten, so konnten sie in der Kirche etwas von ihrer Heimat wiederfinden. Zugleich konnten sie sich über die Kirche in das jeweilige Land integrieren. Dies war und ist jedoch stets ein längerer Prozess. Um bei diesem Prozess zu helfen, wurden in der Schweiz in den letzten Jahrzehnten die unterschiedlichsten fremdsprachigen Missionen gegründet. Die ersten davon waren die italienischsprachigen Missionen. Mit ihren Gottesdiensten und den unterschiedlichsten Aktivitäten auf Italienisch boten sie den Menschen Heimat im fremden Land. Doch blieben sie dabei nicht stehen. Denn Integration war und ist ja das Ziel. So trugen sie dazu bei, die Pfarreien für die anderssprachigen Mitchristen zu sensibilisieren. Die Pfarreien wurden ebenfalls zur Integration hin geöffnet. Und aus dieser gegenseitigen Öffnung ist nun in unserer Pfarrei in der Zusammenarbeit mit der Missione Cattolica Italiana Wohlen etwas Neues entstanden. Neben den traditionellen deutschsprachigen Gottesdiensten unserer Pfarrei und ebenfalls traditionellen italienischsprachigen Gottesdiensten der Mission, werden nun in unserer Pfarrkirche in Rudolfstetten zweisprachige Gottesdienste angeboten. An jedem zweiten Samstag im Monat darf nun um 17 Uhr erfahren werden, wie integrativ Weltkirche sein kann.

Unseren Weihnachtsgottesdienst feiern wir am Samstag, 24. Dezember, um 17 Uhr in der Reformierten Kirche Bergdietikon ().

Der nächste italienisch-deutschsprachige Gottesdienst findet am Samstag, 14. Januar, um 17 Uhr in unserer Pfarrkirche in Rudolfstetten statt.

Bekanntmachungen

BNO-Mitwirkungsverfahren
Am 27. August werden die Entwürfe vorgestellt und Fragen beantwortet. > mehr...

Pilzkontrolle nimmt Arbeit auf
Jeweils am Mittwoch- und Sonntagabend wird in Dietikon kontrolliert. > mehr...

Einbürgerungsgesuch
Joanna Brown möchte sich einbürgern lassen. > mehr...

Rai-Nutzungsplanung liegt auf
Ab dem 19. August können die Entwürfe eingesehen werden. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php