Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Energiestadt
Limmatstadt

Home > Aktuelles > Bericht

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

14. November 2022

foto

Nachhaltigkeit hat viele Facetten

Dieses Jahr hat die Bergdietiker Nachhaltigkeitskommission ihre Arbeit aufgenommen. Sie will sich unter anderem mit dem Thema Energie- und Wärmeversorgung befassen und dazu auch öffentliche Veranstaltungen anbieten.

Angesichts steigender Aufmerksamkeit für das Thema in der Bevölkerung sowie bei Bund und Kanton hat Bergdietikon 2021 eine Nachhaltigkeitskommission für Umwelt, Klima, Ökologie, Natur und Energie eingesetzt. Im vergangenen Jahr bereits gegründet, hat die Kommission aufgrund der Covid-19-Pandemie erst dieses Jahr die Arbeit aufnehmen können. Der Kommission gehören an: Claudio Giovanoli, Gemeinderat, Mike Grendelmeier, Stv. Leiter Bau und Planung, Birthe Lohmann als Vertreterin der Naturschutzgruppe sowie Stefano Chiei Gamacchio, Daniel Grotzky, Milan Schenkel und Martina Hofer Bühler.

Dass Nachhaltigkeit viele Facetten besitzt, wurde den Kommissionsmitgliedern bereits ab der ersten Sitzung klar. Neben Umwelt, Klima, Ökologie, Natur und Energie spielen auch Regionalität oder ökonomische Aspekte eine Rolle, wenn es darum geht, sich als Gemeinde nachhaltig zu entwickeln. In ihrer Arbeit wird die Kommission sich vor allem mit den praktischen Belangen der Nachhaltigkeit für Bergdietikon auseinandersetzen und hat sich einen entsprechenden groben «Fahrplan» für die kommenden Jahre gegeben.

Die Energiestadt weiterentwickeln

Einerseits wird die Kommission die Gemeinde tatkräftig bei Themen wie Nachhaltigkeit, Ökologie, Natur- und Landschaftsschutz unterstützen und beraten. Einen ersten grossen Schwerpunkt bildet dabei das Energiestadt-Label, welches die Gemeinde Bergdietikon seit November 2020 trägt. Das Label zeichnet Gemeinden für ihr energie- und klimapolitisches Handeln aus und wird alle vier Jahre erneut geprüft. Die Kommission hat einen ersten Austausch mit dem Träger des Labels bereits hinter sich und wird auf dieser Grundlage Vorschläge erarbeiten, wie Bergdietikon sich als Energiestadt weiterentwickeln kann, zum Beispiel mit Hinweisen für ein nachhaltiges Beschaffungswesen, papierlose Verwaltung oder dem umweltfreundlichen Umgang mit Gemeindeliegenschaften. Zur Sprache wird dabei sicherlich auch kommen, dass der Kanton Aargau die Gemeinden – derzeit noch auf freiwilliger Basis – ermutigt, eigene Energierichtpläne aufzustellen, um zu zeigen, wie mit den Energie- und Wärmeressourcen über einen längeren Zeitraum umgegangen werden soll.

Informieren statt belehren

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Information für die Bevölkerung. Wichtig ist der Kommission, dass Informationsaktivitäten nicht belehrend wirken, sondern vor allem dort ansetzen, wo Menschen in der Gemeinde bereits ein Informationsbedürfnis und Interesse haben. Dabei wird es immer wichtig sein, die spezifische Situation des Alltags in der Gemeinde zu berücksichtigen. Bergdietikon befindet sich in einer Hanglage mit vielen Charakteristika des ländlichen Raums, darunter eine hohe Zahl an Eigenheim- und Autobesitzer. Das beeinflusst wiederum die Themenwelten, mit denen sich die Kommission beschäftigen wird. So tragen in Bergdietikon Wärme und Mobilität zu je 40%, Strom hingegen nur zu 20% zum Gesamtausstoss von CO2 bei. Fahrradwege am Hang sind für die Bevölkerung weniger interessant als die Überlegung, was bei der Anschaffung eines Elektrowagens zu berücksichtigen ist.

Als einen ersten Themenkomplex möchte die Kommission daher den Bereich Energie- und Wärmeversorgung aufgreifen und nach einer Analysephase auch eine oder mehrere öffentliche Veranstaltungen hierzu anbieten. Angesichts steigender Preise von Energieträgern wird dies in den kommenden Monaten fast alle in der einen oder anderen Weise beschäftigen. Fragen zum Ersatz der alten Ölheizung, wo in der Gemeinde Erdsonden gebaut werden dürfen oder ob sich der Bau von Solaranlagen lohnt und was es dafür für eine Genehmigung braucht, sind nur einige Anliegen, die in Bergdietikon zunehmend eine Rolle spielen. Nähere Informationen folgen.

Die Nachhaltigkeitskommission hat sich vorgenommen, regelmässig über den Verlauf ihrer Arbeit zu berichten, so dass hoffentlich immer wieder Spannendes und Nützliches rund um das Thema Nachhaltigkeit in der Bergdietiker Ziitig zu finden sein wird.

Bild: Adobe Stock

Bekanntmachungen

Gold für Soudronic
Die Bergdietiker Firma für Schweisstechnologien wurde als bester Arbeitgeber prämiert. > mehr...

Hintermatt: Geduld ist gefragt
Das Bergdietiker Projekt Alterszentrum Hintermatt verlangt Geduld von den Befürwortern und den Gegnern. > mehr...

GV-Beschlüsse
Mit der Veröffentlichung beginnt die 30-tägige Referendumsfrist. > mehr...

Erschliessungsplan Spirmattstrasse
Verschiebung der Erschliessungsplanung Spirmattstrasse > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

https://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php