Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Aktuelles > Bericht
 

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

10. Februar 2018

foto

Abwechslungsreich, aber anspruchsvoll

Immer grösser wird die Nachfrage nach Kinderbetreuungsplätzen. Das ist auch bei der Kinderbetreuung (KiBe) Bergdietikon der Fall. Immer öfter sind beide Elternteile berufstätig und suchen deshalb eine Kindertagesstätte oder eine Tagesstruktur mit Betreuung für ihre Kinder.

Ganz besonders wichtig für die Eltern ist, dass ihre Kinder von kompetenten und professionell ausgebildeten Mitarbeitenden betreut werden. Dies ist auch der KiBe Bergdietikon ein grosses Anliegen. Deshalb bietet sie seit 2011 die Möglichkeit an, sich zum Eidg. dipl. Fachmann bzw. zur Eidg. dipl. Fachfrau Betreuung mit Fachrichtung Kinderbetreuung ausbilden zu lassen.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und ist sehr anspruchsvoll. An der Berufsschule besuchen die Lehrfrauen der KiBe Bergdietikon neben den allgemeinbildenden auch berufskundliche Fächer. Dazu gehören zum Beispiel Begleitung und Betreuung, Gesundheit, Ernährung, Zusammenarbeit und Kommunikation, wie auch Ethik und Informatik. Dieses theoretische Wissen wird dann im Betrieb in die Praxis umgesetzt. Unterstützt werden die Frauen durch zwei ausgebildete Gruppenleiterinnen.

Erste wertvolle Erfahrungen

In der KiBe Bergdietikon werden aber nicht nur Lehrstellen angeboten. Man kann auch ein Praktikum von zum Beispiel sechs Monaten bis maximal einem Jahr absolvieren. Bei erfolgreichem Abschluss bietet die KiBe Bergdietikon im Anschluss immer eine Lehrstelle an. Mit der Wahl eines Praktikums kann man bereits erste wertvolle Erfahrungen sammeln.

Aktuell arbeiten in der KiBe Bergdietikon zwei angehende Eidg. dipl. Fachfrauen Kinderbetreuung und eine Praktikantin. Lesen Sie hier, was diesen drei Frauen besonders Spass macht an ihrer Ausbildung.

Céline Scheuzger (Bild), Lehrfrau im 2. Lehrjahr, gefällt an ihrer Ausbildung besonders, dass sie die Kinder ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten darf. Zudem kann sie sie in ihrer Entwicklung unterstützen. Toll findet sie auch, dass sie die Möglichkeit hat, mit den Kindern im Garten zu spielen, einen Bauernhof zu besuchen oder in den Wald zu gehen, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Laura Fehl, Lehrfrau im 3. Lehrjahr, findet es toll, dass die Ausbildung so abwechslungsreich ist: Kein Tag ist wie der andere. Sie erhält täglich viel Befriedigung, weil die Kinder ihr viel zurückgeben. Was sie auch sehr schätzt, ist die gute Zusammenarbeit im Team. Man kann über alles sprechen und unterstützt sich gegenseitig.

Das Hobby zum Beruf gemacht

Vanessa Urech, Praktikantin, findet es grossartig, dass sie schon so viel machen darf. Das ist für sie nicht selbstverständlich. Sie freut sich, dass sie ihr Hobby zum Beruf machen konnte. Auch sie schätzt die Abwechslung und das gute Teamwork. Am Anfang ihres Praktikums hatte sie noch etwas Mühe, die Bedürfnisse jedes Kindes zu erkennen. Heute weiss sie ganz genau, wer zum Beispiel noch einen Nuggi zum Einschlafen braucht und wer nicht.

Bettina Bigler, Leiterin der Kinderbetreuung Bergdietikon, kann sich einen Betrieb ohne Lernende und Praktikanten nicht vorstellen, auch wenn es eine grosse Verantwortung mit sich bringt. Den Lohn dafür erhält die KiBe Bergdietikon, indem sie jungen Menschen eine solide Ausbildung mit auf ihren Lebensweg gibt und die Betreuungsqualität dadurch jederzeit gewährleisten kann.

Claudia Hecht

Bericht: Verein Kinderbetreuung Bergdietikon

Bekanntmachungen

Sachbearbeiter/in Abteilung Steuern gesucht
Per 1. August vergibt die Verwaltung ein Pensum von 40 bis 50 Prozent. > mehr...

Wiederholung Sirenentest
Am Mittwoch, 23. Mai, werden die Alarmsirenen in der ganzen Schweiz erneut getestet. > mehr...

Einbürgerungsgesuch
Drei Personen haben bei der Gemeinde ein Gesuch gestellt. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php