Gemeindeverwaltung

Schulstrasse 6
8962 Bergdietikon

Öffnungszeiten:
Mo–Fr: 8.30–11.30 / 14–16
Do: 8.30–11.30 / 14–18

Home > Aktuelles > Bericht
 

Aktuelles: Bericht

vorheriger Bericht     zurück zur Liste     nächster Bericht

10. November 2017

foto

«Hilfe, mein Hof brennt!»

In der Dämmerung fuhr ein Automobilist von der Chelle her kommend mit zu hoher Geschwindigkeit Richtung Unterer Schönenberg. Beim Hof Bögli verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit einem Traktor mit Anhänger zusammen. Der entstehende Brand griff schnell auf das Wohngebäude über.

Um 19 Uhr wurde der Alarm ausgelöst. Kurze Zeit danach trafen die ersten Feuerwehrfrauen und -männer ein. Und so ging es Schlag auf Schlag. Die ersten Feuerwehrleute kümmerten sich bereits um den Fahrer des PKWs und brachten diesen schnell in Sicherheit. Feuerwehrhörner hallten in der Dunkelheit und der Einsatzleiter befahl rechtzeitig den Standort der Einsatzfahrzeuge. Taktisch klug positionierte er diese in Schlagdistanz zum Einsatzort, aber mit genügend Sicherheitsabstand zum Feuer.

Eine gut geölte Maschine

Wie eine gut geölte Maschine begann der Einsatz. Offiziere und Kader orientierten sich und holten beim Einsatzleiter ihre Befehle ab. Gleichzeitig erstellten die Atemschutztruppen Einsatzbereitschaft. Die Rettungen im zweiten Stock und im Erdgeschoss mittels Atemschutz waren schnell ausgeführt. Vorbildlich wurde rund um das brennende Fahrzeug ein dreifacher Brandschutz aufgezogen. Mit dem Lüfter rückte man im Erdgeschoss gegen den starken Rauch vor. Die Maschinisten fuhren den Lichtmasten auf und erhellten das ganze Einsatzgebiet. Schnellangriffe wurden in Stellung gebracht und Transportleitungen gelegt. Nach dem Motto «Retten – halten – löschen» konnte kurz nach 19.20 Uhr der Brand gelöscht werden.

Das Übungsobjekt in Unteren Schönenberg 1 – ein Wohnhaus mit angebauter Scheune und Werkstatt, Bauart weich – erlaubte eine Übung mit realistischen Zügen. Als Wasserbezugsort diente ein Hydrant in unmittelbarer Nähe. Ein anspruchsvolles Objekt, das aufgrund der örtlichen Lage und Bauart in der Realität wie auch in dieser Übung für die Mannschaft eine grosse Herausforderung stellte.

Rasche, umsichtige Reaktion

Eine Übung, die aber auch aufzeigte, wie sich die Ausbildung und Ausrüstung der Feuerwehren permanent verändert. Der Einsatzleiter, Marcel Bögli, und Christian Krähenbühl als Stellvertreter hatten sich sehr schnell ein Bild zur vorgefundenen Situation gemacht und waren folglich auch bestens auf die rasch eintreffenden Kräfte der Feuerwehr vorbereitet. Ihnen stand die gesamte Feuerwehr Bergdietikon zur Verfügung. Der Rettungsdienst wurde durch das Intermedic-Team Mutschellen sichergestellt, sodass die verletzten Personen fachgerecht versorgt werden konnten.

Die zahlreichen anwesenden Delegationen der Nachbahrfeuerwehren und die vielen Besucher aus Bergdietikon, die eine gute Sicht auf das Objekt hatten, konnten sich von der Arbeitsweise der gesamten Feuerwehr überzeugen: wie Handgriffe förmlich ineinander übergingen, wie effizient der Atemschutz am Werk war und wie klar die Befehle erteilt und ausgeführt wurden. Man spürte und sah förmlich den Einsatzwillen der Feuerwehrfrauen und -männer. Mithandeln und Mitdenken standen im Vordergrund.

Kompliment vom Gemeinderat

Der Übungsleiter, Claudio Schildknecht, der seine erste Hauptübung als Übungsleiter bravourös meisterte, konnte dem Einsatzleiter, Marcel Bögli, und der ganzen Feuerwehr an der Einsatzbesprechung ein grosses Kompliment für diese in allen Bereichen hervorragend abgelaufene Übung aussprechen. Die Feuerwehr Bergdietikon unter Kommandant Christian Krähenbühl hat einmal mehr gezeigt, über welch hohen Ausbildungsstand und über welche Einsatzfreude sie verfügt.

Bei der anschliessenden Besammlung der Kompanie fand Gemeinderat Urs Vogel zu Recht anerkennende Worte für den Einsatz der Feuerwehr. Dies nicht nur für diese Übung, sondern für das ganze Jahr 2017. Die vielen anwesenden Zuschauer quittierten diese Worte mit grossem Applaus. Befördert wurden Roman Probst und Kevin Lüchinger zum Korporal und Marcel Bögli zum Leutnant.

Gaumenschmaus, auch für die Augen

Der Apéro für die Zuschauer und das Korps zum Ausklang der Übung war dann erneut ein Augenschmaus. Cornelia Löffel und ihr Team hatten ein wahres Feuerwerk an Häppchen aufgestellt: kleine Zöpfchen, mit feinsten Zutaten gefüllte Häppchen und vieles mehr. An Cornelia Löffel und ihr Team ein ganz besonderes Dankeschön! Am Abend trafen sich dann nochmals alle zu einem feinen Nachtessen im Herrenberg. Traditionsgemäss wurden auch die abtretenden Feuerwehrfrauen und -männer geehrt und die Dienstjubiläen gefeiert.

Eine tolle Hauptübung 2017, ein gutes Nachtessen für die Gäste und die Kompanie, eine ausgezeichnete Stimmung – und ganz einfach eine tolle Feuerwehr!

Die Redaktion

Bekanntmachungen

Fitness und Gymnastik in Bergdietikon
Die Pro Senectute Aargau bietet Gruppenkurse für 60plus an! > mehr...

Auszubildender gewählt
Ab nächstem Sommer wird Jason Bello drei Jahre lang auf der Gemeindeverwaltung anzutreffen sein. > mehr...

Neue Leiterin Stv. gewählt
Ab 2018 wird Martina Steiner in der Abteilung Steuern arbeiten. > mehr...

Winter-GV am 30. November
Neben der Behandlung der ordentlichen Traktanden werden auch die austretenden Behördenmitglieder verabschiedet. > mehr...

> alle Bekanntmachungen
 

Veranstaltungen

http://www.bergdietikon.ch/pages/aktuelles/aktuelles_ez.php